Fondsqualität durch Auslese und Nachlese

Allianz TopFonds-Universum: Welche Fonds liefern höchste Qualität?

In Deutschland gibt es über 9.000 Fonds – doch welche Fonds zeichnen sich durch höchste Qualität und beste Renditechancen aus? Welche Fonds sind überhaupt geeignet für den langfristigen Aufbau einer Altersvorsorge? Mit dem Vorsorgekonzept InvestFlex profitieren Sie von unserem sorgfältigen und systematischen Fondsanalyseprozess. Nur Angebote, die den strengen Auswahl- und Qualitätssicherungsprozess erfolgreich durchlaufen, schaffen es in das Allianz TopFonds-Universum. Dies ist die Basis für Ihre erfolgreiche fondsgebundene Altersvorsorge.

Beim Auswahlprozess hat die globale Expertengruppe der Allianz sowohl die aktuelle Qualität eines Fonds als auch seine Zukunftsaussichten im Blick. Das ist wichtig, denn der Fondsmarkt ver­ändert sich laufend: Neue Angebote kommen hinzu, bei bestehenden Fonds wechselt das Manage­ment. Auch eine Strategie, die in der Vergangenheit erfolgreich war, kann unter veränderten Markt­bedingungen plötzlich Schwächen zeigen.


Erfolgreiche Fonds zu finden bedarf also einer intensiven Auslese. Doch damit ist es nicht getan: Erst regelmäßige Qualitätsprüfungen der bestehenden Fonds ermöglichen den langfristigen Erfolg.


Fonds im Fitness-Check
Um die Fondsqualität auf Dauer sicherzustellen, folgt auf die Auslese die Nachlese: der Fitness-Check. Einmal jährlich werden die Fonds im ­Allianz TopFonds-Universum nach mehreren Kriterien ­geprüft. In der ersten Runde bleiben die Fonds auf der Prüfliste, deren Anlageerfolge (in ihrer Vergleichsgruppe mit ähnlichen Fonds) auffallend schwach waren. In der zweiten Runde sehen die Allianz Experten noch genauer hin: Sie führen Gespräche mit den Fondsmanagern und schauen sich die Aufstellung des Managementteams, seine Prozesse, Risikokontrollen und Informationsquellen an.


Ist dabei zu erkennen, dass der Fonds eine solide Basis für künftige Erfolge besitzt und aktuelle Schwächen nur kurzfristigen Ereignissen geschuldet sind, bleibt er im Angebot, kann aber auf die Beobachtungsliste für den nächsten Check gesetzt werden. Ein Fonds dagegen, der die Qualitätskriterien nicht mehr erfüllt, wird umgehend aus dem Allianz TopFonds-­Universum herausgenommen.

 

Fonds­auslese Schritt für Schritt

Welche Fonds sind für die Vorsorge mit InvestFlex geeignet? Die Experten der Allianz achten bei ihrem strukturierten Auswahlprozess auf Top-Qualität und beste Zukunftsaussichten. Die drei wichtigsten Schritte:

 

1. Langfristige Erfolge prüfen.
Um in die engere Auswahl der Allianz zu kommen, muss ein Fonds im langfristigen Vergleich besser abgeschnitten haben als der Markt. Die Allianz Experten überprüfen die Erträge und Risiken. Sie untersuchen, wie sich der Fonds in der Vergangenheit gegenüber seinem Markt und vergleichbaren Fonds entwickelt hat. Dabei analysieren sie vor allem Ertrags- und Risikokennzahlen und berücksichtigen auch externe Ratings. Anhand verschiedener Kennzahlen entsteht so ein detailliertes Bild, wie erfolgreich das Fondsmanagement in der Vergangenheit gearbeitet hat.  

 

2. Künftige Erfolge einschätzen.
Was zählt, ist aber die Entwicklung eines Fonds in der Zukunft. Die Experten werfen für diese Zukunftseinschätzung deshalb einen Blick hinter die Kulissen – und untersuchen den gesamten Investmentprozess des Fonds genau. Unter anderem fragen sie: Welche Anlageziele verfolgt der Fonds und wie sollen diese erreicht werden? Hat das Fondsmanagement dazu die nötigen Qualifikationen? Woher bezieht das Fondsmanagement seine Informationen und wie werden sie verarbeitet? Wie wird das Fondsportfolio zusammengestellt und welche Risikokontrollen gibt es? Diese qualitative Analyse gibt Aufschluss über die Zukunftschancen des Fonds.

 

3. Fondsangebot marktgerecht aufstellen.
Langfristig erfolgreich und für die Zukunft gut aufgestellt – so hat ein Fonds gute Chancen, ins Allianz TopFonds-Universum aufgenommen zu werden. Doch der Fonds muss das bestehende Angebot auch sinnvoll ergänzen. Denn Vorsorgesparer sollen mit ­InvestFlex stets die Auswahl aus verschiedenen Anlagestilen und -philosophien haben. Eine positive Medienpräsenz und Auszeichnungen können weitere Pluspunkte sein. Kurz: Ein aussichts­reicher Fonds muss das Allianz TopFonds-Universum optimal ergänzen.

 

Wie aktiv will ich sein?
Das Vorsorgekonzept InvestFlex bietet Sparern qualitätsgeprüfte Vielfalt – und viele Möglichkeiten, ihre Ziele zu verfolgen. Wer nur die grundsätzliche Richtung vorgeben und ansonsten Experten für sich arbeiten lassen möchte, ist mit einer aktiven Vermögensverwaltung in Gemanagten Vorsorgedepots optimal aufgestellt. Vorsorgesparer, die bestimmte Fondsmanager und ihre Gemanagten Strategien bevorzugen, können eine oder mehrere davon kombinieren.


Wer gute Kapitalmarktkenntnisse besitzt und seine Vorsorgestrategie aktiv mitgestalten möchte, kann bis zu zehn Einzelfonds flexibel und nach eigenen Vorstellungen gewichten. Sehr hilfreich ist es, zuvor im Fondsreport Online ein Musterportfolio zusammenzustellen. So erhalten Sparer ein transparentes Bild der Chancen, Risiken und Kosten ihrer geplanten Fondsaufstellung.

 

Qualitätsgeprüfte Vielfalt nutzen
Vorsorgesparer können auch individuell alle drei Kategorien kombinieren – das bedeutet viel Flexi­bilität. Die ist wichtig, denn eine Vorsorgestrategie hängt immer auch von den ­persönlichen Zielen und Erwartungen ab: ­Welche Rendite wird erwartet, wie hoch darf das mögliche Risiko maximal sein? Und wie viel Zeit steht zur Verfügung, bis das Vermögen für den Ruhestand bereitstehen soll? Das Allianz TopFonds-Universum bietet ­qualitätsgeprüfte Vielfalt für die ganz persönliche Vorsorge­strategie mit InvestFlex.