Mit Balance und Fitness zu neuen Erfolgen

Spitzensportler, ­Erfinder, Unternehmer – was ­Moritz Martin antreibt, steht auch beim Allianz TopFonds-Universum im Mittelpunkt: Erfolg hat, wer in jeder Situation das Beste gibt.

Spitzensportler, ­Erfinder, Unternehmer – was ­Moritz Martin antreibt, steht auch beim Allianz TopFonds-Universum im Mittelpunkt: Erfolg hat, wer in jeder Situation das Beste gibt.

Mit perfekter Balance und schnellen Reaktionen kennt Moritz Martin sich aus. Der 35-jährige Osthesse hat als Windsurfer alle Weltmeere besegelt, dabei 19 deutsche Meister- und einen Vizeweltmeistertitel eingesammelt und nebenbei noch zwei deutsche Titel im Trendsport Stand­-up-Paddeln gewonnen. „Das Beste geben heißt für mich: sich opti­mal auf den Wettbewerb vorbereiten, die perfekte Linie finden, aber auch konsequent reagieren, wenn der Wind dreht“, sagt Martin.

Ein Motto, das bestens zum Allianz TopFonds-Universum passt. Einmal jährlich unterziehen die Experten der Allianz die ausgewählten Fonds einem Fitness-Check – ein harter Wettbe­werb, den nur die wirklich überzeugen­dsten Angebote bestehen. Erfolg­reiche Fonds müssen nicht nur in einzelnen Jahren gute Renditen bringen, sondern sich über längere Zeit in verschiedenen Phasen des Konjunktur­zyklus bewähren. Marktschwankungen stellen Lernbereitschaft und Reaktionsfähigkeit der Fondsmanager auf die Probe. Sie müssen mit neuen Ideen über­zeugen – so, wie es Moritz Martin getan hat.

Der Surfprofi machte einen Abschluss als Sport­wissenschaftler und gründete sein eigenes Unternehmen, mit dem er 2010 ein neu ent­wickeltes Trainingsgerät auf den Markt brachte: das Sensoboard für Fitness, Prävention und Rehabi­litation. „Um auf dem Gerät zu balancieren, muss ich die Bewegungen des Bretts immer wieder aktiv ausgleichen“, erklärt Martin. „So lassen sich intuitiv Reflexe und Körpergefühl verbessern.“ Der Erfolg bestätigt das Konzept: Inzwischen verkauft Martin jährlich mehrere Tausend Geräte aus der Sensoboard-Familie.

 

 

Auch die meisten Manager der Allianz Top-Fonds haben in den vergangenen zwölf Monaten die richtige Balance gefunden. Für Kunden, die auf das Vorsorgekonzept InvestFlex vertrauen, sind das gute Nachrichten: „Das Fondsangebot hat auch 2017 die hohen Ansprüche überwiegend erfüllt. Einige wenige Änderungen sind jedoch erforderlich, damit die Aufstellung im Allianz TopFonds-Universum auch weiterhin dem Qualitätsanspruch gerecht wird“, sagt Neil A. Robertson, Fondsexperte der Allianz Investment Management SE.

Insgesamt drei Fonds von Templeton, Fidelity und H & A haben es nicht geschafft und werden ab Juli 2018 im Neugeschäft nicht mehr zur Auswahl angeboten. Dafür werden zwei passiv gemanagte Aktienfonds (ETFs) von Lyxor und ComStage neu an den Start gehen – siehe die ausführliche Darstellung im Anschluss.

Unter Beobachtung steht unter anderem der Carmignac Patrimoine, der bei den gemanagten Strategien 2017 deutlich zurückgefallen ist. Die Wertentwicklung dieser Strategie war in den letzten Jahren im Vergleich zum Markt und zu anderen Fonds sehr enttäuschend. Das Fonds­management hat einige Veränderungen im Verkaufsprospekt vorgenommen und den Ein­satz von Derivaten zur Absicherung des Port­folios erweitert. Die Allianz Experten beobachten, ob die getroffenen Maßnahmen positiv wirken, und werden den Carmignac Patrimoine 2019 erneut prüfen.

Im letzten Jahr war die gemanagte Strategie Ethna-Aktiv A insbesondere aufgrund einer sehr schwachen Entwicklung 2016 auf die Watchlist gelangt. Doch der Kurswechsel des Fonds­managements war offenbar erfolgreich: „Die im letzten Jahr ergriffenen Maßnahmen“, so Neil A. Robertson, „haben 2017 zu einer im Vergleich sehr guten Wertentwicklung geführt – der Fonds gehörte zu den besten seiner Kategorie. Wir werden ihn weiterhin beobachten.“

Bei den Rentenfonds (Mittel-/Lang­läufer) fiel der Allianz Rentenfonds IT2 EUR durch eine relativ schwache Entwicklung auf. Der Fonds engagiert sich vorwiegend am Euro-Anleihen­markt und investiert in Wertpapiere guter Bonität mit Investment-Grade-Rating. Die Marktbedingungen des Fonds sind herausfordernd, an den Renten­märkten herrscht Gegenwind. Auch diesen Fonds werden die Allianz Experten 2019 erneut unter die Lupe nehmen.

 

Positive Nachrichten gibt es bei den Fondskosten:

Der Anbieter ComStage führt für seine ETFs auf den DAX® und den EURO STOXX 50® neue Anteil­klassen mit geringerer jährlicher Ver­waltungs­vergütung ein. Die Allianz nimmt die günstigeren Anteilklassen für das Neugeschäft im TopFonds-Universum auf. Bestandskunden erhalten ein Umtauschangebot, das ohne andere Weisung in den kommenden Monaten kostenlos auto­matisch umgesetzt wird. Auch bei der günstigeren neuen Anteilklasse für den ÖKOWORLD ÖKOVISION® Classic wird ein kostenloser automatischer Umtausch angeboten. Weniger Gebühren, das bedeutet Rückenwind für die Fonds­rendite – und günstige Winde können Fondssparer ebenso gut gebrauchen wie der Surfprofi und Unternehmer Moritz Martin.

 

Hierüber werden bereits investierte Kunden informiert – es erfolgt eine automatische Umschichtung in die günstigeren Anteilklassen.

 

Verfügbarkeit ab Juli 2018: 

Diese Fonds
sind ab Juli 2018 im Allianz Topfonds-Universum verfügbar.

Diese Fonds sind ab Juli 2018 nicht mehr im Allianz Topfonds-Universum verfügbar.