Rentenfonds 2020: Kapitalerhalt und nachhaltige Erträge im Fokus

Im Lauf des Jahres 2019 hatten Anleger einige
Marktumbrüche zu meistern.

Eine Rückkehr in ruhigeres Fahrwasser ist angesichts der vielfältigen, insbesondere politischen Risiken auch für 2020 nicht zu erwarten. Das gilt für die globale Konjunktur wie auch für die Rentenmärkte, die mitunter sehr empfindlich reagieren. Joachim Fels, PIMCO-Chefvolkswirt, erläutert die Anlagestrategie für Rentenportfolios.

Die Zielsetzung für 2020 ist klar: PIMCO richtet seine Anleiheportfolios wie den PIMCO GIS Income Funds und die beiden Klassiker PIMCO GIS Global Bond Funds und PIMCO GIS Euro Bond Funds – alles Fonds des Allianz TopFonds-Universums – auf Kapitalerhalt aus. Zudem sollen möglichst nachhaltige Erträge erwirtschaftet werden durch flexibles Einbinden zusätzlicher Ertragsquellen. Qualität und Stabilität stehen dabei im Fokus, um Portfolios vor größeren Marktverwerfungen zu schützen. Ein besonderes Augenmerk gilt auch dem Liquiditätsmanagement.

WELTWIRTSCHAFT AM SCHEIDEWEG

Mit dieser Ausrichtung der Anlagestrate­gie tragen wir unserem Basis­szenario für 2020 Rechnung: Die Weltwirtschaft steht am Scheideweg. Das Wachstum ist mäßig, was sich 2020 voraussichtlich auch nicht ändern wird. Es bleibt in den nächsten Quartalen Raum für eine moderate Erholung des US- und des Weltwirt­schaftswachstums. Aber es gibt vor allem auf politischer Seite viel Ungewissheit und damit das Risiko negativer Überraschungen. Die US-Notenbank Fed dürfte in den kom­menden Quartalen insbesondere über weitere Zinssenkungen versuchen, die Konjunktur zu stützen und die finanziellen Rahmenbedingungen zu verbessern. Zusätzlich zur Fed dürften weitere Zentralbanken und auch Regierungen aktiv eingreifen und so zu einer Konjunkturbelebung in der zweiten Jahreshälfte 2020 beitragen.

ZINSMÄRKTE IM REZESSIONSMODUS

An den weltweiten Zinsmärkten ­beobachten wir, dass bereits rezes­sions­artige Bedingungen eingepreist werden, während die Märkte für Unternehmensanleihen und risiko­reiche Anlagen im Allgemeinen mit einem besseren Ausgang rech­nen – sei es in makroökonomischer Hinsicht oder bezüglich der Effizienz der Zentralbanken bei der weiteren Unterdrückung der Inflation oder beides.

In diesem Umfeld halten wir es für umsichtig, uns auf Kapitalerhalt zu konzentrieren und relativ wenig makroökonomisches Top-down-Risiko in unseren Portfolios einzugehen. Bei Unternehmensanleihen lassen wir Vorsicht walten. Angesichts der ­ungewissen Aussichten – und des Potenzials von Tail Risks am linken und am rechten Ende – warten wir mehr Klarheit ab und werden Chancen nutzen, wenn sie sich bieten, statt bei unserem Portfolioaufbau allzu großes Gewicht auf unser Basis­szenario zu legen. Eine Schwäche oder eine moderate Rezession muss nicht zwangsläufig eine übermäßige Aus­wirkung auf die Märkte für Spreadprodukte haben. Doch nach einer langen Zeit der Suche nach Risiko und kleineren Käufen sind wir be­strebt, Portfolios vor dem Risiko einer bedeutenderen Marktver­wer­fung zu schützen. Wir werden uns weiterhin intensiv auf das Liqui­ditätsmanagement konzentrieren. 
 


ZURÜCKHALTEND BEI UNTERNEHMENSANLEIHEN

Im Hinblick auf die Duration erscheint das Renditeniveau vor dem Hinter­grund unseres Basisszenarios weiter­­­hin zu gering. Vor diesem Hintergrund erkennen wir – unge­achtet des jüngsten Einbruchs – für den Fall eines zunehmenden Rezes­sionsrisikos das Potenzial einer anhaltenden welt­weiten Jagd nach Duration, die weitgehend unempfindlich für Rendite­niveaus ist. Die Dura­­­tion von US-Staatsanleihen scheint weiterhin die beste Quelle von „harter“ Duration zu sein, mit der sich Risikoanlagen in Portfolios absichern lassen. Insgesamt gehen wir davon aus, dass wir bei der Duration in all unseren Anlagestrate­gien recht dicht bei neutral bleiben werden, je nach der anderen Ge­wich­tung von Posi­tionen in den Portfolios. Bei Unter­nehmensanleihen werden wir uns weiterhin in Zurückhaltung üben, was gleichermaßen Ausdruck ange­spannter Bewertungen zu Zeiten eines überdurchschnittlichen Rezes­sionsrisikos und unserer Bedenken bezüglich der Struktur der Märkte für Unternehmensanleihen ist: Wir ­be­obachten zu Handelszwecken sehr genau den Anstieg der Emissionen von Unternehmens­anleihen und die Allokation der Investmentbranche in diesen Papieren sowie den Rückgang der Händlerbilanzen. Wir bevorzugen „angespannte, aber nicht gefährdete“ Unternehmensanleihen (kurzlaufend mit geringer Ausfallwahrschein­lich­keit) und bemühen uns, die auf starken Überzeugungen basierenden Ideen unseres weltweiten Teams von Credit-Analysten und Portfolio­managern umzusetzen. 


Wichtige Informationen: Dieser Artikel wurde von PIMCO Deutschland GmbH erstellt und stellt eine Werbemitteilung gemäß § 63 Abs. 6 WpHG dar. Inhalt ­dieser Werbemitteilung ist nicht die Informationserteilung in Bezug auf die beschriebenen Fonds mit dem Ziel einer Investition des Empfängers in die genannten Fonds – Ziel ist einzig und allein eine Darstellung der Fonds als Underlying einer fondsgebundenen Lebensversicherung. PIMCO Deutschland GmbH vertreibt ausdrücklich keine Fonds direkt an Privatkunden. Die Allianz Lebensversicherungs AG bietet dem Anleger an, im Rahmen seiner fondsgebundenen Versicherung eine Auswahl von Fonds zu treffen. Die Interessenten sollten sich an ihren Versicherer wenden, um sich vor Abschluss der Versicherung über die für sie in Bezug auf dieses Produkt geltenden gesetzliche Vorschriften zu informieren. Vertragspartner der PIMCO Deutschland GmbH ist ausschließlich die Allianz Lebens­versicherungs-AG.
Diese Werbemitteilung berücksichtigt keinerlei persönliche Umstände und ist keine Anlageberatung. Insbesondere stellt diese Werbemitteilung keine Empfehlung oder ein konkretes rechtliches Angebot zum Kauf oder Verkauf von Anteilen an PIMCO Fonds dar. Anlagen sollten erst nach einer sorgfältigen Lektüre des Verkaufsprospekts und der Wesentlichen Anlegerinformationen erfolgen. 
Herkunftsland des PIMCO GIS Income Fund, der Teilfonds der Gesellschaft PIMCO Funds: Global Investors Series plc ist, ist Irland. Der Verkaufsprospekt, die Wesentlichen Anlegerinformationen sowie die Jahres- und Halbjahresberichte der Fonds sind kostenlos in Deutsch bei der deutschen Informationsstelle Marcard, Stein & Co. AG, Ballindamm 36, 20095 Hamburg erhältlich.
Alle Investments enthalten Risiken und können an Wert verlieren. Es wird keinerlei Gewähr dafür übernommen, dass die angegebenen Anlagestrategien in jedem Marktumfeld erfolgreich durchsetzbar sind und sich für jeden Anleger eignen. Diese Veröffentlichung gibt die Meinungen des Verfassers wieder und diese Meinungen können sich jederzeit ohne vorherige Ankündigung ändern. Wir weisen darauf hin, dass jegliche Anlagen in Finanzinstrumenten Risiken eines Ver­mögensverlustes beinhalten. Bitte kontaktieren Sie vor einer Anlageentscheidung Ihre Bank oder Ihren Finanzberater für weitere Informationen.
Die PIMCO Deutschland GmbH (HRB 192083, Seidlstr. 24–24a, 80335 München, Deutschland) ist in Deutschland von der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) (Marie-Curie-Str. 24–28, 60439 Frankfurt am Main) gemäß § 32 des Gesetzes über das Kreditwesen (KWG) zugelassen und wird von dieser beaufsichtigt. Die Dienstleistungen von PIMCO Deutschland GmbH sind nur für professionelle Kunden, wie in § 67, Abs. 2 des Wertpapierhandelsgesetzes (WpHG) definiert, erhältlich. Sie stehen Privatanlegern nicht zur Verfügung und diese sollten sich nicht auf die vorliegende Mitteilung verlassen. PIMCO ist in den Vereinigten Staaten von Amerika und weltweit ein Warenzeichen oder eine eingetragene Marke von Allianz Asset Management of America L.P. © 2019, PIMCO.