Mit marktbreiten Indizes nachhaltig investieren

Franklin Templeton war ein früher Unterzeichner der Principles for Responsible Investment der Vereinten Nationen im Jahr 2013 und legt über alle Strategien hinweg Nachhaltigkeitsmaßstäbe an, die hohen Standards entsprechen. Auch das Unternehmen und dessen Nachhaltigkeitsmanagement selbst schneidet innerhalb seiner Vergleichsgruppen überdurchschnittlich ab. Mit zwei Paris-Aligned Klima-ETFs schafft Franklin Templeton auch in der Produktwelt günstige Angebote, die das Thema „ESG“ endgültig aus der Nische herausholen und zum Standard machen: zwei ETFs auf so marktbreite Indizes wie den STOXX Europe 600 und den S&P 500, aber in vollem Einklang mit den Zielen des Pariser Klimaabkommens.

Der Klimawandel, ein nicht nachhaltiges urbanes Wachstum und die Luft-, Wasser- und Bodenverschmutzung stellen nicht nur für die Weltbevölkerung und die verschiedenen Gesellschaftssysteme, sondern auch für die Wirtschaft eine existenzielle Bedrohung dar. Der Kampf gegen den Klimawandel ist nicht nur eine Umwelt-, sondern auch eine soziale Frage. Sie stellt umgekehrt allerdings auch eine Chance für Unternehmen dar, sich innovativ in einer Vorreiterrolle zu zeigen und den Wandel positiv zu begleiten. Hier setzen die im Geiste des Pariser Klimaabkommens konstruierten EU-Benchmarks an, die neben strengen Vorgaben zur CO2-Reduktion bereits heute auch mit Blick auf die Zukunft Kapital in Unternehmen lenken wollen, die den Übergangsprozess führend mitgestalten können. Das Ergebnis sind zwei breit diversifizierte Indizes, in Zusammenarbeit mit STOXX und S&P auf dem europäischen und amerikanischen Markt, mit denen Anleger nicht nur konkret und messbar Gutes tun, sondern auch aktiv an den Möglichkeiten dieses Jahrhunderttrends partizipieren können. Die von Franklin Templeton aufgelegten ETFs auf diese Indizes sind nicht nur transparent und physisch repliziert, sondern mit 15 Basispunkten jährlicher TER auch sehr kostenattraktiv.

 

Mehr Details finden Sie hier: